Eine Kleinigkeit

Galerie Maerz, Linz

Installation
White Cube, DVD (Edit 2007), 61 Minuten, geloopt

“Im DEFA-Film ‘Die Spur der Steine’ (DDR 1966) bekommt der junge Manfred Krug von einem Arbeitskollegen eine Flasche Schnaps zu Weihnachten. Mit den Worten ‘Von mir auch eine Kleinigkeit’ schenkt er dem Mitarbeiter seinerseits eine Flasche desselben hochprozentigen Getränks. In der von Paul Divjak zum Loop montierten Männerrunde findet der Tausch des immer gleichen Geschenks kein Ende …” (Quelle: Galerie Maerz)



SONNENLAND

Austrian Cultural Forum, New York

Sonnenland

Installation
(Film 16mm/DVD, 16 minutes, looped)

In his video Sonnenland, Paul Divjak addresses a sensitive subject. He filmed handicapped children, showing the viewer the fine line between documentation and voyeurism via a sociopolitically controversial subject. Rather than violating privacy, his camera captured the direct, playful, and authentic interaction between those involved in the video shoot.

“Videorama – Absurdity, Subversion, and Form in Austrian Video Art”
Austrian Cultural Forum, New York

Participating Artists: Renate Bertlmann, BitteBitteJaJa, Paul Divjak, Thomas Draschan, Tomas Eller, Nicolas Jasmin, Anna Jermolaewa, Leopold Kessler, Stephan Lugbauer, Rudolf Polanszky, Gerwald Rockenschaub, Hubert Sielecki, Erwin Wurm

Curators: Gerald Matt, Andreas Stadler, and Angela Stief — mehr —


Future Presents Lab

Angewandte Innovation Laboratory

Entwurf Verpackung für neue Staatsgeschenke (Klasse Kartak) ©Paul Divjak
Geschenke sind Symbole der Wertschätzung und Verbundenheit. Sie repräsentieren und erzählen von Weltanschauungen und Kulturen. Wir sind auf der Suche nach Gaben, die uns in Zeiten führen, die von Frieden, Respekt, „weltganzen“ Beziehungen, dem Bewusstsein eines vernetzten Miteinanders geprägt sind. Im “Future Presents Lab” werden materielle wie immaterielle Geschenke und Ideen entwickelt und erprobt. Wie können sie aussehen, klingen, riechen? — mehr —


Journey

Kunsthalle Wien

Eine Begrenzung, dazu angelegt Grenzen aufzulösen: Paul Divjaks Videoinstallation Journey besteht aus einem von drei Flächen umschlossenen Raum, zu dem man über eine sich drehende Schleuse Zutritt erhält. Auf jede der drei Flächen wird dasselbe bewegte Videobild projiziert, aus jeder der drei Ecken ertönt der Stereo-Sound von Hans Platzgumers gleichnamiger Komposition. Hier wurde, im Unterschied zu Benjamins Panorama, kein Ort des Sehens installiert, obwohl ebenso gleichviel gilt, bei welchem Bild man die Runde anfängt. Schon eher handelt es sich um einen Raum, der die Betrachter umschließt, sie in Ausführende der Installation verwandelt. — mehr —


365 DAYS: LIFE MUSE

Model study

OCTOBER 28 – NOVEMBER 28 2016
THE ART CENTRE, SILPAKORN UNIVERSITY, BANGKOK

365 Days : LIFE MUSE
Model study for Nongpo community’s foreign labours
This interdisciplinary and collaborative art project by Baan Noorg Collaborative welcomes the participation of 19 artists and researchers with its main programs including a residency program in the Nongpo community, an artist talk program and an exhibition and forum at the Art Centre of Silpakorn University, Bangkok.

Artists: Katherine Nunez, artist represented by 98B COLLABoratory, Philippines / Helmi Hardian, Tuwis Yasinta, artists represented by WAFT LAB, Indonesia / Chen Chia Jen, artist represented by Open Contemporary Art Center, Taiwan / Ma Ei, Myanmar / Okui Lala, Malaysia / Masaru Iwai, Japan / Varsha Nair, India / Wu Chi Yu, Taiwan / Henry Tan, Thailand / Preenun Nana, Thailand / Suraporn Lertwongpaitoon, Thailand / Jutamas Buranajade & Piti Amraranga, Thailand / Thatchatham Silsupan, Thailand / Korakrit Arunanondchai, Thailand / Rachan Klomklieng, Thailand

Researchers: Sebastien Tayac, France / Jeanette Mueller and Paul Divjak, Austria
Artistic researchers: Alfred Banze, Germany / Maung Day, Myanmar
Contributing writer: Rikey Tenn

Curators : jiandyin (Jiradej and Pornpilai Meemalai)
Assistant Curator : Suphitchaya Khunchamni
Project Directors : jiandyin (Jiradej and Pornpilai Meemalai)
Project Manager : Suphitchaya Khunchamni
Project Assistant managers : Thanet Subsart, Kitiwan Saneewong