The Book Jockeys

Literaturperformance / Literaturhaus Wien

THE BOOK JOCKEYS – Paul Divjak & Christian Schachinger

Was DJs tun, ist bekannt. Ob Techno oder House, minimale Elektronik oder die Hits der letzten Dekaden: mit einem Koffer voller Musik gestalten sie einen Abend. Paul Divjak & Christian Schachinger – einer Autor und Künstler, der andere Kritiker und Redakteur bei der Tageszeitung „Der Standard“ – tauschen Platten gegen Bücher. Vor sich Büchertürme – Sachbücher, Belletristik, Lyrik, Theorie: kein Genre bleibt unbeachtet – performen sie, was die Texte hergeben: Textfragment trifft auf Textfragment, Neuerscheinungen krachen auf Klassiker und die Syntax produziert heftige Nebengeräusche. Der Sinn produziert Überschüsse. Das Tempo macht Spaß. Ein Abend der zeitgemäßen Wissensvermittlung.– Word Up! — mehr —


Music to Please

Introducing: TJ Tape Head

Music To Please, Kiasma

TJ Tape Head aka Paul Divjak @ KIASMA / Museum of Contemporary Art, Helsinki


Money – EP

Money macht happy

Money EP - CD Cover

Photography: Michael Dürr / Design: flirtingdisaster

Was liegt in Zeiten wie diesen näher, als ein wenig Geld in Umlauf zu bringen? – Dies hat sich auch der Autor, Musiker und Konzeptkünstler Paul Divjak gedacht. Konkret hat sich die Kohle auf Vinyl materialisiert: attraktiv kommt sie als 180 Gramm schwere, krisensichere Club Edition daher. Mit Erdem Tunakan, Tapiresque, Hans Platzgumer, de:con, B.Fleischmann und I-Wolf – der als up-trend Produzent auch für den effektiven Money-Flow verantwortlich zeichnet – hat sich der Künstler für Money jede Menge Freunde aus der österreichischen Electronica- und Clubmusikszene an Bord dieses sexy Joint Ventures geholt. Fürs erfolgsoptimierte Mastering hat niemand geringerer als der Top-Soundmanager Patrick Pulsinger gesorgt. — mehr —


Aural Siesta

Like a stroll through a Japanese garden


Eine sonore Insel der Ruhe und Kontemplation fernab der schalen Ästhetik der boomenden Wellness- und Esoterikmusikproduktionen. Eine Mittagspause für Ohr und Hirn, Körper und Geist: eine akustische Impfvorsorge gegen die Ruhelosigkeit des Alltags. Mit seiner bewussten Langsamkeit und seiner unaufdringlichen Vielfarbigkeit strahlt Aural Siesta die Ruhe und Schönheit eines japanischen Gartens aus. Und wie ein solcher lässt sich dieses klangökologisch nachhaltige Ambient-Album auch aus verschiedensten Perspektiven entdecken. Auf immer neuen Wegen: Erholung für die Sinne, Transzendenz für den Augenblick. — mehr —